3. BF21-Jahrestagung

Car Data - Telematik - Mobilität - FAS - Autonomes Fahren - eCall - Connected Car

Bildergalerie

3. BF21-Jahrestagung
Car Data - Telematik - Mobilität - FAS - Autonomes Fahren - eCall - Connected Car

>> Dankeschön & Pressespiegel 3. BF21-Jahrestagung „Car Data - Telematik - Mobilität -
FAS - Autonomes Fahren - eCall - Connected Car“

wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen - bei allen Referenten, Teilnehmern und Ausstellern - für Ihre aktive Beteiligung an unserer 3. BF21-Jahrestagung „Car Data-Telematik-Mobilität FAS-Autonomes Fahren-eCall-Connected Car“, die vor wenigen Tagen in Köln stattgefunden hat!

Die behandelten Themen und Lösungsansätze rund um Mobilität, Telematik, Big Data und Connented Car sind auf ein großes Interesse der Versicherungs- und Automobilbranche sowie auf ein breites Presseecho gestoßen. 

Hier möchten wir gerne auf die ersten Presseberichte von der Konferenz sowie weitere thematisch relevante Presse-News aufmerksam machen.

PRESSESPIEGEL

 
 

„In jeder Garage sitzt ein Samwer, der überlegt, wie er uns die Butter vom Brot nehmen kann.“, sagte Dr. Jörg Hipp
schreibt Herbert Frommes
in Versicherungsmonitor
am 12.10.2017
„Solange wir keinen optimalen Kundenservice bieten, sind wir angreifbar“, warnte Dr. Hipp. Versicherer müssten kooperieren und mit Partnern neue Angebote entwickeln. Versicherer müssten größer denken und aufhören, in Sparten einzuteilen. „Alles was wir machen, muss einen Kundennutzen erzeugen“, sagte Dr. Jörg Hipp. „In der Hinsicht waren wir Versicherer nicht immer die Speerspitze der Bewegung.“ Jörg Hipp, Vorstandsmitglied der Allianz Versicherung, erwartet einen drastischen Wandel in der Mobilität. „Die Treiber sind massiv“, sagte er. „Die Menschen geben dafür mehr Geld aus als für Essen und Genussmittel.“ „Die Kunden unterscheiden nicht zwischen Versicherern und Amazon“, sagte Dr. Christoph Samwer, CEO von Friday. „Sie sind gewohnt, in Echtzeit zu bekommen was sie wollen.“ „Man muss nicht für den Desktop denken, sondern für das Smartphone“, betonte Dr. Samwer auf der Konferenz. Versicherung muss sich wandeln, meint Dr. Samwer. „In der heutigen Zeit ist es das größte Risiko, keine Risiken einzugehen“ sagte Dr. Christoph Samwer. (...)
Artikel anzeigen
„Wirbel um Tanktaler, Telematik und Carsharing“ Den Versicherern fehlt es an Beweglichkeit – und eventuell auch an Visionen.
in bocquel-news
am 16.10.2017
Dr. Jörg Hipp, Vorstand der Allianz Versicherung betonte, „Die Versicherer hätten vor allem Nachholbedarf in Sachen Kundenservice.“, Schnell, mobil optimiert und verbraucherfreundlich – so soll es vor allem bei den Kfz-Policen werden. „In der heutigen Zeit ist es das größte Risiko, keine Risiken einzugehen.“, so Dr. Christoph Samwer. Marc Oliver Matthias, Leiter des Innovation Labs bei der R+V Versicherung wurde nach dem Stand der Dinge eines Telematik-Tarifs bei der R+V gefragt. „Ich bin nicht hierhergekommen, um mich zu verteidigen, sondern vom Geschäftsausbau zu berichten“, sagte der Versicherungsmanager. Natürlich wolle man auch neue datenbasierte Produkte anbieten. „Doch wir haben dazu noch kein Killer-Feature gefunden“, sagte Matthias. „Solange wir aber der Meinung sind, dass unser Telematik-Produkt nicht gut genug ist, halten wir es unter der Decke.“ „Nach den düsteren Szenarien, die hier für die Assekuranz gezeichnet wurden, möchte ich Optimistischeres berichten“, sagte Vincenzo Reina. Als Country Head of Strategy & Smart Insurance Transformation bei der Generali Deutschland AG „Das Auto ist nur ein ‚Ding‘. Noch interessanter wird es, wenn die Dinge verknüpft werden. Im Zentrum steht das Smartphone!“sagte Ingo Blöink, der den ersten Veranstaltungstag moderierte. (...)
Artikel anzeigen
„Bis 40 Prozent Rabatt in der Kfz-Versicherung“- „Im großen Stil steigt Anfang 2018 die HDI Versicherung AG in der Autoversicherung ins Telematik-Geschäft ein“
in VersicherungsJournal
am 16.10.2017
„Wir starten im ersten Quartal 2018 einen Telematik-Tarif auf reiner App-Basis“, sagte Markus Rehle, Vorstandsmitglied der HDI Versicherung AG. Schon in diesem Jahr können Autofahrer ihr Punktekonto beim HDI „erfahren“. Dieser selbsterfahrene Bonus bleibt dem Kunden auch nach einem Jahr, wenn der Pay-as-you-drive-Tarif greift, erhalten. Der Höchstrabatt von 35 Prozent, würde sich dann auf 40 Prozent erhöhen. „Das erreichen natürlich nur Idealfahrer“, so Rehle. „Daher halten wir einen Telematik-Tarif als reine App-Lösung für zukunftsfähig.“(...) Viele Schäden können vermieden werden, wenn Fahrzeuge die Autofahrer beim Ein- und Ausparken durch intelligente Technik unterstützen. „Hier liegt das Einsparungspotenzial bei 30 Prozent des gesamten Schadenaufkommens in der Kfz-Versicherung“, sagte Dr. Johann Gwehenberger, Leiter der Unfallforschung des Allianz Zentrums für Technik (AZT). Heutige Systeme seien aber noch unzureichend. Sie wirkten sogar kontraproduktiv. „Wir haben festgestellt, dass Autofahrer mit Einparkwarnern mehr Unfälle machen als ohne“, so Gwehenberger. „Ich gehe aber davon aus, dass die Autoindustrie sichere Einparksysteme mit Ultraschall schon in fünf Jahren auf den Markt bringt. Und zwar nicht nur für Luxusfahrzeuge, sondern auch für Mittelklasseautos.“(...) Die SV Sparkassenversicherung hat einen Eco-Tarif entwickelt, der passives Fahren belohnt. „Wir halten nichts von Telematik-Tarifen“, sagte Dominik Schütz, Head of SV Lab bei der SV. Über Tanktaler und den Eco-Tarif würde man indirekt eine schadenfreiere Fahrweise erzielen. So würden 40 Prozent der Nutzer täglich in die App-Tanktaler reinschauen. „Damit sind unsere Angebote ständig im Blick“, so Dominik Schütz. (...)
Artikel anzeigen
„Mehr Cross Selling durch Kfz-Apps“
in Versicherungswirtschaftheute
am 16.10.2017
Schon heute sind SV-Sparkassenversicherung und die HDI Partner des Onlineservice. Bei Tanktaler gibt es Prämien, wenn man bei Partnern tankt sowie einen Carfinder, ein elektronisches Fahrtenbuch oder einen GPS-Diebstahl-Alarm. Für Friday sollen für einen Laufleistungstarif die gefahrenen Kilometer automatisch an den Versicherer übertragen werden. Die SV-Sparkassenversicherung hat einen Eco-Tarif entwickelt, der passives Fahren belohnt “Wir halten nichts von Telematik-Tarifen”, sagte Dominik Schütz.(...) Im großen Stil steigt Anfang 2018 die HDI Versicherung in der Autoversicherung ins Telematik-Geschäft ein. “Wir starten im ersten Quartal 2018 einen Telematik-Tarif auf reiner App-Basis”, sagte HDI-Vorstand Markus Rehle. Schon in diesem Jahr können Autofahrer ihr Punktekonto beim HDI erfahren”. Wer die Option “Try before you buy” nutzt, kann seinen Einsteigerbonus von fünf auf zehn Prozent erhöhen. Nach Erkenntnis von Rehle wird die Smartphone-Technik immer besser. “Daher halten wir einen Telematik-Tarif als reine App-Lösung für zukunftsfähig”. (...)
Artikel anzeigen
„R+V testet selbstfahrende Busse“
schreibt Anna Gentrup
in Versicherungsmonitor
am 20.10.2017
Die R+V startet am Frankfurter Flughafen zusammen mit der Betreibergesellschaft Fraport ein Forschungsprojekt zum autonomen Fahren. Künftig werden zwei selbstfahrende Kleinbusse die Flughafenmitarbeiter auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke befördern. „Wir sind einer der großen Busversicherer in Deutschland, da liegt es nahe, sich mit solchen Themen zu beschäftigen“, sagte Norbert Rollinger.(...) Entwickelt wurde das R+V-Projekt vom Innovation Lab Connected Car des Versicherers. Bei der Probefahrt für die Presse greift der Operator ein, wenn Kreuzungen unübersichtlich sind oder Rettungskräfte passieren. „Das ist Avantgarde, da funktioniert noch nicht alles“, sagte Rollinger während der Busfahrt. Bei schlechter Witterung steuert immer ein Mensch den Bus, da Regen, Hagel oder Nebel die Sensoren täuschen könnten. (...) Selbstfahrende Fahrzeuge werden die Sicherheit auf den Straßen erhöhen, glaubt Jan Dirk Dallmer, R+V-Direktor Kraftfahrzeug-Betrieb. Sinkende Prämien werde es auf absehbare Zeit aber nicht geben. Zwar werden die Schäden weniger, die Reparaturkosten dürften wegen der teuren Technik in den Fahrzeugen jedoch steigen. „Wir rechnen mit einer gegenläufigen Entwicklung, weswegen man nicht von sinkenden Prämien sprechen kann.“(...) „Die Zulassung dieser Fahrzeuge ist auf Augenhöhe mit unserer Regulierung durch die Versicherungsaufsicht“, sagte Rollinger.(...)
Artikel anzeigen
D. Jörg Hipp

Mitglied des Vorstandes,
Allianz Versicherungs-AG

Franz Bergmüller

Mitglied des Vorstands,
Württembergische Versicherung AG

Vincenzo Reina

Country Head of Strategy & Smart Insurance Transformation,
Generali Deutschland AG

Markus Rehle

Mitglied des Vorstandes,
HDI Versicherung AG

Frank Edelmeier

Geschäftsfeldleiter
Kraftfahrt Privat,
AXA Konzern AG

Tom Probst

Geschäftsführer, Smart Data GmbH,
Architektur Diagnose Fahrassistenzsysteme,
BMW Group

Dr. Ingo Blöink

CEO, Future Mobility Institute,
zuvor European Head,
Daimler Insurance Services GmbH

Thomas Geiger

Digital Business Development,
AUDI AG

Dr. Christoph Samwer

CEO, Friday /
Bâloise Assurances

Andreas Tschiesner

Practice Leader Automotive & Assembly,
McKinsey & Company, Inc

Sebastiaan Bongers

Head Automotive Solutions,
Swiss Reinsurance Company Ltd

Dr. Jürgen Weber

Associated Partner Customer Experience/CV,
MHP – Porsche Konzern

Dipl.-Ing. Neofitos Arathymos

Geschäftsführer,
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V., ZDK e.V.

Dominik Schütz

Innovationsmanager,
SV SparkassenVersicherung AG

Cornelia Kamber-Zech

Head of Fleet Telematics,
Allianz Suisse

Christian Riffner

Geschäftsführer,
Novofactum GmbH

Dr. Karl Obermair

Senior Advisor Mobility Services,
A.T. Kearney

Dr. Ing. Johann Gwehenberger

Leiter Unfallforschung/
Schadenverhütung, AZT

Helge Kiebach

Leiter Schadenforschung,
KTI GmbH & Co. KG

Marcus Sacré M.A.

Rechtsanwalt/Partner,
Osborne Clarke

Dr. Jens Schefzig

Rechtsanwalt,
Osborne Clarke

Marc-Oliver Matthias

Leiter Innovation Lab,
R+V Allgemeine

Olaf Kleindienst

Partner, Connected Car/Digitalisierung,
MHP - Porsche Konzern

Lisa Ziegltrum

Business Develoment Managerin,
ThinxNet GmbH

Car Data - Telematik - Mobilität - FAS - Autonomes Fahren - eCall - Connected Car
3. BF21-Jahrestagung
Datum:
12. und 13. Oktober 2017
Ort:
Lindner Hotel City Plaza

Veranstaltungsort

Lindner Hotel City Plaza
Magnusstrasse 20
50672 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 2034-700

Flyer-Download

Alles auf einem Blick. Unser Veranstaltungs-Flyer bietet Ihnen alle Informationen zur Konferenz in einer PDF Datei.

So erreichen Sie uns

Tel.: + 49 (0) 231 / 9500 - 751
Fax: + 49 (0) 231 / 9500 - 752

E-Mail:
info@bf21.com
anmeldung@bf21.com

Schriftlich:
BusinessForum21
Hohle Eiche 4
D-44229 Dortmund